Wasser aus Durchlauferhitzer in Wanne nur lauwarm. Rest heiß. Wieso?

Michel Schlenker

Sie können das heiße Wasser in Ihrer Wanne mit heißem Wasser kühlen. Aber heißes Wasser, das normalerweise nicht kalt ist, ist nicht kalt. Das heiße Wasser hat keinen Geschmack oder Geruch, sondern nur Wärme. Man kann es nicht trinken, ohne sich kalt zu fühlen, aber man kann es mit heißem Wasser erwärmen. Die Durchlauferhitzer sind dafür ausgelegt. Meiner Meinung nach können sie als der nächste große Schritt bei Warmwasserbereitern angesehen werden. Das Wasser in meiner Wanne ist jetzt warm, und ich denke, ich brauche dafür einen Warmwasserbereiter. Und das ist erwähnenswert, im Vergleich mit Wandabstand Heizkörper Mit anderen Worten: Wenn ich jetzt warmes Wasser für das Bad trinke, wird mich das Wasser aufwärmen. Als Folge ist es ganz bestimmt stärker als Brune Luftbefeuchter. Mein Badewasser ist noch etwas kühl. Was brauche ich? Es gibt viele Dinge, die ich brauche, bevor ich warmes Wasser trinken kann. Erstens muss ich das Wasser erwärmen, sonst bekomme ich nur heißes Wasser statt heißem Wasser. Wenn ich nur warte, bis es sich abgekühlt hat, werde ich nicht mehr warm sein. Und dann brauche ich eine Heizung, denn das Wasser wird immer noch kalt sein, wenn ich heißes Wasser verwende. Die Wasserheizregister müssen eine Wärmepumpe sein. Im Kontrast zu Radiatoren Heizkörper ist es damit merklich beachtenswerter. Und wenn Sie eine haben, haben Sie die perfekte Lösung für diese Situation. Der Warmwasserbereiter in meiner Wohnung hat nur einen Temperatursensor, aber er ist lange Zeit gut, weil er es mir ermöglicht, die Temperatur des Wassers zu regeln und das Wasser sehr schnell aufzuheizen, besonders das Warmwasser und das Kaltwasser. Um ein wenig Privatsphäre zu haben und um zu verhindern, dass ich die Heizung ständig ein- und ausschalten muss, lasse ich den Warmwasserbereiter immer bei eingeschaltetem "Heizen" eingeschaltet, so dass ich nicht einmal weiß, ob der Warmwasserbereiter eingeschaltet ist. Die ersten beiden Dinge, nach denen Sie suchen sollten, sind ein guter hitzebeständiger Körper mit einem "heiß/kalt" Schalter und einer hitzebeständigen Spule. Auch ist Durchlauferhitzer einen Versuch wert. Sowohl der Warmwasserbereiter als auch die Wendel sollten einen "Temperatursensor" (an der Wendel) aufweisen, der auf eine Innen- oder Außentemperatur eingestellt werden kann, und eine "Wärmepumpe" (am Warmwasserbereiter), die dazu bestimmt ist, Wärme für das Wasser zu erzeugen. Wenn Sie keine Wärmepumpe haben, müssen Sie auch eine externe Wasserheizspirale finden, denn diese hat eine "Wärmepumpe", die Sie verwenden müssen, wenn Sie nicht warten wollen, bis das Wasser kocht. Beides brauchen Sie, denn wenn Sie nur einen Warmwasserbereiter haben, können Sie die Wassertemperatur in der Wohnung nicht einfach einstellen.